Mein Rückblick auf die #ESPC16 – die European SharePoint Konferenz @AvePoint_de

Es war bereits das fünfte Mal, dass die größte europäische SharePoint-Konferenz stattfand. Für mich war es die Premiere. Als technisches Standpersonal sollte ich Fragen der Teilnehmer beantworten, über unsere Produkte sprechen und diese demonstrieren.

Der Veranstaltungsort war das wunderschöne Wien. Auch wenn das offizielle Abend-Event in der Hofburg stattfand, so hat man von der Stadt während der drei Tage nicht viel gesehen. Die Ausnahme war das Austria Center.

Die AvePoint Präsenz konnte sich sehen lassen: neben meinen Teamkollegen Robert Mulsow und Roberto Delgado waren zahlreiche europäische Kollegen und Kolleginnen aus Vertrieb und Marketing vor Ort. Sprachlich konnten wir neben Englisch und Deutsch entsprechend auch Schwedisch, Norwegisch, Holländisch, Spanisch, Französisch und Tschechisch anbieten.

Das Event

Die Sessions kamen bei den Teilnehmern sehr gut an. Neben der Keynote konnte ich mir die meines MVP Kollegen Dux Raymond ansehen. Ein wirkliches Erlebnis, dass man sich nicht entgehen lassen sollte, wenn man die Gelegenheit hat.

Neben ruhigen Zeiten während der Keynotes und Vormittagssessions war vor, während und nach den Pausen eine Menge los. Oft konnte ich aus dem Augenwinkel sehen, dass meine Kolleginnen an einer Demo interessierte Teilnehmer vertrösten mussten, da alle TSPs ausgelastet waren.

Es hat eine Menge Spaß gemacht mit SharePoint Beratern, Anwendern und Admins unterschiedlichster Nationalitäten zu sprechen.

Die AvePoint-Produkte

Thematisch wurde am häufigsten ein Überblick über unser Portfolio gewünscht. Es ist tatsächlich so, dass viele mit dem Namen AvePoint nur Migration und/oder Backup und Restore assoziieren. Das sind aber nur zwei von mehr als 40 verschiedenen Modulen und Produkten für Unternehmen, die SharePoint einsetzen.

Meine persönlichen Top-3:

  • Governance Automation
    bietet als Self-Service Portal Anwendern, durch die IT konfigurierte, Dienste für Provisionierung, Lifecycle-Management, Permissions und Content-Move an.
  • DocAve Administrator
    unterstützt den täglichen mit der SharePoint Umgebung. Angefangen vom Berechtigungsmanagement, über ausführliche Suchen und Berichte bis hin zur automatisierten Durchsetzung von Policies, Konfigurationen und Einstellungen.
  • Perimeter
    übernimmt das sichere Teilen von Dokumenten mit Externen Parteien aus SharePoint heraus – das „firmeneigene Dropbox“ sozusagen auf Basis von SharePoint. Daneben kann man Multifaktor-Authentifizierung umsetzen.

Die on-Premise Varianten der Tools unterstützen auch Hybride Szenarien. Für reine Office365 Kunden lohnt sich der Blick auf die AvePoint Online Services (AOS), die als SaaS-Lösung den Einsatz noch schneller und komfortabler macht. Ergänzt werden die on-Premise Produkte zum Beispiel durch Backup von Exchange Online und Office365 Groups, bzw. zum kontrollierten Einsatz der Office365 Groups. Gehostet werden die AOS auf Microsoft Azure – natürlich auch in Europa.

Soziale Highlights

Am Donnerstag kam Dux Raymond nach Wien und hat an unserem Stand seine Dux Quax Videos aufgenommen. Das erste mit Matt Berg ist bereits online:

Ebenfalls am Donnerstag fand dann die Verlosung unserer Drone statt:

Ein weiteres ziemlich interessantes Erlebnis war der Dreh eines #mannequinchallenge Videos. Zu erleben, wie um einen herum die Welt für eine Minute stillsteht war extrem witzig. Leider kam die Route des Videos nicht an unserem Stand vorbei, so dass man uns nicht sieht. Dennoch möchte ich Euch das Video nicht vorenthalten:

Vielleicht wird es noch mit einem passenden Soundtrack unterlegt. Bis vor wenigen Wochen kannte ich diesen Trend nicht, bis ich in Yammer das Video unserer Zentrale in Jersey gesehen habe: https://www.instagram.com/p/BMmp0pKghdQ/?taken-by=avepoint

Zusammenfassung und Ausblick

Die ESPC war ein Erlebnis. Die Woche hat eine Menge Spaß gemacht. Meine Highlights waren die Gespräche mit den Teilnehmern und die Zeit, die ich mit meinen Kollegen dort und an den Abenden verbringen konnte.

Im nächsten Jahr lädt Dublin die europäische SharePoint-Welt ein. Doch so sehr ich Irland liebe, so werde ich wohl nicht dort sein. Meine Kollegen aus dem Office in London werden wahrscheinlich dort die technische Unterstützung stellen. Vielleicht trefft Ihr mich ja in zwei Jahren wieder.

Die nächste Gelegenheit mich auf einer Veranstaltung zu treffen sind die SharePoint Days in München am 07. und 08.Dezember.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s