YAMMER – das „neuestes“ Kind von Office 365

Eigentlich ist Yammer ja kein Neugeborenes, sondern schon dabei in die Schule zu kommen. Im September wird Yammer sechs Jahre alt. 2008 wurde es als eigenes soziales Netzwerk für Unternehmen in den USA gegründet. Aufmerksam wurde ich auf Yammer allerdings erst im letzten Jahr. Microsoft hat 2012 Yammer eingekauft und inzwischen als die Zukunft für Social Collaboration in Unternehmen vor allem in Zusammenhang mit SharePoint definiert. Dazu gibt es auf so ziemlich jeder Microsoft Veranstaltung sehr offene Worte, auch das die Social Features in SharePoint nicht weiterentwickelt werden.

Nun zeichnet Yammer eines aus: es ist ein Cloud Service und zwar zu 100%, es gibt keine on premise Version. Kein Unternehmen kann sich einen Yammer Server installieren. Das ist einerseits natürlich gut – man ist in wenigen Minuten am Start, andererseits aber auch mit den identischen Diskussionen behaftet, die man tagein tagaus in Deutschland führen darf. Dazu kommt, dass aktuell sogar die wasserdichte Argumentation des Trust Centers von Office 365 fehlt. Yammer läuft noch(!) nicht in den Microsoft Rechenzentren, sondern in ihren eigenen, die leider in den USA stehen. Das Office 365 Trust Center hat also keine Gültigkeit und die RZ-Zertifizierungen helfen kaum wenn der deutsche Datenschutz vor der Tür steht. Besonders schützenswerte, vertrauliche und insbesondere Kundendaten haben aktuell auf Yammer nichts verloren. Sonst macht man sich strafbar.

Das klingt jetzt reichlich negativ.

ABER …

Ich liebe Yammer. Ich bin ja auch ein Social Media Fan und nutze seit Jahren soziale Netzwerke (ok Twitter erst seit kurzem). Für mich habe ich den Nutzen und das Vergnügen mit Facebook & Co zu leben erkannt. Genau das, Nutzen und Vergnügen bringt nun auch Yammer in Unternehmen. Nachdem die Datenschutz-Thematik auf der Agenda steht bin ich auch zuversichtlich, dass man in 2015 mit der gleichen Sicherheit mit Yammer agieren kann, wie aktuell mit Office 365.

Für alle die sich noch weiter informieren möchten: https://about.yammer.com

Jedes Unternehmen HAT einen Yammer-Account sobald der erste Mitarbeiter sich dort mit seiner Unternehmens-E-Mail Adresse registriert hat und jeder weitere Mitarbeiter der sich anmeldet landet dann automatisch im dazugehörigen „Freemium“-Account. Sind Sie IT-Verantwortlicher Ihres Unternehmens? Melden Sie sich mal bei Yammer an und schauen ob Ihre Mitarbeiter und Kollegen dort schon aktiv waren oder sogar sind: www.yammer.com

Hier mal ein kurzer Blick in unseren internen Enterprise Account (wobei das aktuell Design ein Platzhalter ist …) um zu sehen wie Yammer im Einsatz aussieht:

Jeder Yammer Freemium Account ist immer noch besser, als wenn ein geschäftlicher Austausch per Facebook passiert, Unternehmensdaten in der Dropbox liegen, etc., aber gerade im Hinblick auf die Datenschutz-Thematik müssen Sie sich mit Yammer beschäftigen! Es ist es definitiv wert und gerne stehe ich Ihnen als Partner auf Ihren ersten Schritten mit Yammer (Enterprise) zur Seite.

Mit der Möglichkeit Yammer Enterprise auch über den OPEN-Kanal einzukaufen kam auch verpflichtend die enge Bindung an einen Office 365 Account. Im Online-Abonnement zahlen Sie pro Mitarbeiter 2,50 € pro Monat, haben aber die Möglichkeit die Lizenzen über das OPEN-Lizenzmodell für ein Jahr zu kaufen und dabei auch wirklich ein paar € sparen. Die Yammer Enterprise-Lizenzen werden in einem Office 365 Account verwaltet, der Support läuft ebenso über das bekannte Admin-Portal. Damit gehört in meinen Augen Yammer Enterprise mit zur Office 365 Produktfamilie.

Als einer meiner Kunden vor einigen Monaten Yammer Enterprise evaluieren wollte gab es noch keine offizielle Möglichkeit dazu. Der Trick war damals einen Office365 Enterprise Trial zu öffnen und den vorhandenen Free Yammer Account dann mit diesem zu verbinden. Inzwischen ist das auch offiziell die Vorgehensweise für eine Yammer Trial.

So viel als Einstieg zu Yammer, Werdegang, Gegenwart und Zukunft im Allgemeinen. Ich hoffe es ist klar geworden warum Yammer ab jetzt auch ein fester Bestandteil meines Blogs sein wird. Das Titelbild überarbeite ich demnächst um das korrekt abzubilden. Ich freue mich auf die Zukunft mit Yammer – intern, mit Microsoft und natürlich für und mit meinen Kunden.

Advertisements

2 Gedanken zu „YAMMER – das „neuestes“ Kind von Office 365

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s